Daumenkino

Das Daumenkino

Mal wieder Lust auf Kino? Hol doch das Kino zu dir! Mit dem Daumenkino hast du super einfach die Möglichkeit dazu. Natürlich kannst du auch deinen Geschwistern, Eltern, Omas und Opas, Freunden, oder ... den neuen Kinohit vorführen.

Du brauchst dafür:

Schere

ein paar Blätter (z. B. DIN A4)

Kleb, (und / oder) Briefklemmer / Gummis

Lineal

Stift(e)

Und so geht´s:

Male auf die Blätter die "Kinoleinwand" z. B. 6 cm hoch und 11 cm breit. Du kannst die Größe auch anpassen. Auf der linken Seite markiere einen 2 cm breiten Bereich. Hier wird das Daumenkino später festgehalten bzw. geklebt, gebunden, etc ... eben fest gemacht.

Alternativ erstelle dir mit einem dünnen Karton eine Schablone und male so die Seiten auf die Blätter.

Alle Blätter sollten nachher gleich groß sein. Je nach Länge deiner Geschichte brauchst du mehr oder weniger Blätter. Wie beim (Stop-Motion) Film ist auch die Anzahl der Bilder für eine flüssige Bewegung entscheidend. Mehr Bilder für eine Bewegung oder Aktion bedeuten einen "flüssigeren" Film. Mit 20 - 40 Seiten hast du schon einiges zu tun ;-)

Bei der Papierwahl solltest du darauf achten, dass es nicht zu dünn oder zu dick ist. Super präzise Angabe! Probiere einfach am Besten aus, wie sich die kleinen Seiten blättern lassen.

Schneide die Leinwand aus.

Nummeriere im linken "Festhalte-Bereich" die Blätter. So kannst du immer die richtige Reihenfolge beibehalten und später sieht man die Nummerierung nicht mehr.

Überlege dir eine kurze Geschichte und male die einzelnen Bilder auf die Seiten.

Hast du alles fertig gemalt (z. B. auch bunt, Hintergrund,...), sortierst Du deine Geschichte in die richtige Reihenfolge und prüfst nochmals ob alles passt. Vergiss das Deckblatt mit dem Titel und den Abspann deiner tollen Geschichte nicht - ist ja ein richtiger Film!

Ist alles wie es soll, klebe, binde, klemme, bzw. mache deine Geschichte an der linken Seite fest.

Fertig ist dein neuer Blockbuster!

Noch zwei Tipps zum Malen:

  1. Male (vor allem bei deinen ersten Geschichten) etwas, was du gut malen kannst.
  2. Male zuerst den Anfang, ein oder zwei Mittelbilder und das Ende deiner Geschichte. Jetzt musst Du "nur noch" die Zwischenbilder ergänzen und hast somit einen guten Überblick, wann welche Bewegung abläuft.

Im Internet findest Du viele Ideen und Beispiele für ein Daumenkino. Die Maus und den Elefant mit Hase findest du auf der ARD Seite: https://www.wdrmaus.de/elefantenseite/eltern/vorschulkinder_und_medien/Daumenkino.php5

Wir wünschen dir und deinen Zuschauern viel Spaß und "Ruhe, Klappe die erste, lääääuft"

Dein Kinderferienprogramm Team